Verbot von lauten Reifen gefordert



31. Oktober 2018 agvs-upsa.ch – Der Strassenverkehr ist in der Schweiz Lärmquelle Nummer 1. Das unterstreichen die neusten Zahlen des Bunds. Leisere Reifen reduzieren den Lärm massiv – deshalb wird gar ein Verbot von lauten Reifen gefordert. Der AGVS nimmt Stellung.

srh. Mitten in der Reifenwechselsaison lässt ein Beitrag der Nachrichtensendung «10 vor 10» aufhorchen. Der Bund veröffentlichte Zahlen zur Lärmproblematik und identifizierte die Reifen als grössten Lärmverursacher. Bereits ab 30 km/h würden die Abrollgeräusche den Pegel des Motors übertönen. «Das fällt den Autofahrern nicht auf, weil im Innern der Motor zu hören ist und nicht der Reifen», erklärt Markus Chastonay, Präsident von Cercle Bruit Schweiz, der Vereinigung kantonaler Lärmschutzfachleute. Wie gross der Einfluss der Reifen auf den Lärm ist, zeigt eine aktuelle Studie des Bunds: Wären alle Fahrzeuge in der Schweiz mit leisen Reifen unterwegs, hätte dies den gleichen Effekt wie eine Halbierung des Verkehrs.

Leise Reifen? Noch nie gehört? Seit 2012 ist jeder Pneu mit der Reifenetikette gekennzeichnet, die Treibstoffeffizienz, Grip auf nasser Fahrbahn und Abrollgeräusch ausweist. «Die Kunden interessieren sich kaum für die Reifenetikette, sondern verlassen sich auf uns», wird Pneuhändler Louis Bögli (Zuchwil) in «10 vor 10» zitiert. Markus Peter, Leiter Technik & Umwelt beim AGVS, vertritt die Sicht der Garagisten: «Die Kunden informieren sich im Internet über die Reifen in Form der diversen Reifentests und gehen dann mit diesen Informationen in die Garage.»

Der Garagist gehe auf die Bedürfnisse des Kunden ein, so Peter. Und diese sind: grössere Autos und breitere Pneus. Dieser Trend steht der Forderung nach weniger Lärm diametral entgegen. Deshalb fordert Chastonay ein «Verbot von ganz lauten Reifen. Auch die ineffizienten Glühbirnen wurden verboten.» Gehör findet dieser Vorstoss jedoch nicht. Zum einen ist die Schweiz an europäische Vereinbarungen gebunden, was eine Umsetzung schwierig macht. Und zum anderen, so Markus Peter, ist die Forderung übertrieben: «Die Reifen werden von Jahr zu Jahr besser.» Oder anders gesagt: Garagisten können diesen Beitrag auf «10 vor 10» auch im Kundengespräch nutzen und sich als Berater für leise und effiziente Reifen profilieren.

 

Feld für switchen des Galerietyps
Bildergalerie