TCS Sommerreifentest 2018: Die teuersten sind nicht die besten



22. Februar 2018 agvs-upsa.ch – Im Rahmen des TCS Sommerreifentests wurden 30 Reifentypen in zwei Dimensionen auf Herz und Nieren geprüft. Dazu gehören 14 Modelle der Dimension 175/65 R14 82T sowie 16 Modelle der Dimension 205/55 R16 91V. Überraschenderweise setzen sich in der kleineren Dimension nicht Premiumprodukte, sondern sogenannte Quality- oder Zweitlinienmarken durch. Bei den 205/55 R16 91Ver-Reifen konnten die Zweitlinien mit den Premiumprodukten immerhin gleichziehen. Von Reto Blättler (TCS)  


In Fahrversuchen auf verschiedenen Testgeländen auf trockenem und nassem Strassenbelag wurde das reifenspezifische Fahrverhalten ermittelt. Die Reifen mussten sich zudem bezüglich Geräuschentwicklung, Treibstoffverbrauch, Verschleiss und Schnelllauf  bewähren. Getestet wurden die Pneus in 13 praxisnahen Kriterien. 



Reifendimensionen 
Die Reifen der Dimension 175/65 R14 82T eignen sich für Kleinwagen wie zum Beispiel Ford Fiesta, Hyundai i10, Mitsubishi Colt, Subaru Justy, Toyota Yaris und VW UP. In dieser Reifendimension setzen sich überraschenderweise nicht Premiumprodukte, sondern sogenannte Quality- oder Zweitlinienmarken durch. Der Falken und der Semperit stehen mit einem «sehr empfehlenswerten» Gesamturteil an vorderster Stelle in der Tabelle. Sie überzeugen auf ganzer Linie. Weitere elf haben leichte Schwächen, sind aber immer noch «empfehlenswert». Nur einer der getesteten Sommerreifen schneidet als «bedingt empfehlenswert» ab.
 
Die Reifen der Dimension 205/55 R16 91V eignen sich für Fahrzeuge der unteren Mittelklasse wie Audi A3, Ford Focus und Mondeo, VW Golf und Passat, Toyota Auris, Renault Megane und Kangoo, Seat Exeo, Honda Civic sowie Hyundai i30 und ix20. Mit «sehr empfehlenswert» schneiden sechs (Michelin, Bridgestone, Continental, Firestone, Hankook und Semperit) der insgesamt 16 geprüften Reifen ab. Vier weitere verfehlen dieses Urteil nur knapp, überwiegend wegen leichten Schwächen auf nasser Fahrbahn.

Die restlichen vier von sechs Kandidaten zeigen Schwächen auf nassem/trockenem Untergrund oder im Verschleiss. Bezüglich ihrer fahrdynamischen Eigenschaften hätten die Produkte von Vredestein und Infinity den Test mit «empfehlenswerten» Resultaten bestanden. Allerdings haben die zwei Produkte die gegenüber dem Zulassungsschnelllauftest anspruchsvollere TCS-Prüfung nicht bestanden. Dies bedeutet für beide Produkte die Test-Bewertung «bedingt empfehlenswert».
 

Augen auf beim Reifenkauf 
Folgende Tipps können Garagisten Ihren Kunden auf den Weg geben:

• Mit der Wahl von Reifen mit der TCS-Beurteilung «sehr empfehlenswert» oder «empfehlenswert» ist man bei der Reifenwahl auf der sicheren Seite. Anschliessend lohnt es sich, bei verschiedenen Anbietern zwei bis drei Offerten für die gewählten Reifen inkl. Nebenkosten (Montage, Auswuchten und Entsorgung) und Mehrwertsteuer einzuholen.

• Wichtig ist auch die Überprüfung des Herstellungsdatums der Reifen. Dabei hilft die DOT-Nummer-Angabe, die auf jedem Reifen zu finden ist. Es ist eine vierstellige Nummer, wobei beispielsweise 3714 bedeutet, dass der Reifen in der Woche 37 im Jahr 2014 produziert wurde. Das Herstellungsdatum ist deshalb wichtig, weil die Reifenproduktion laufend den neusten Erkenntnissen angepasst wird.

• Beim Reifenkauf sollten neue Reifen (bis drei Jahre) bestellt werden. Ältere Reifen sollten bei einem Neukauf nicht akzeptiert werden. Reifen, die acht Jahre alt sind, sollten aus Sicherheitsgründen nicht mehr verwendet werden – auch wenn sie noch genügend Restprofil aufweisen.

• Der Produktekauf im Internet wird immer beliebter. TCS-Beobachtungen von Reifenhandel-Plattformen zeigen jedoch starke Preisschwankungen. In jedem Fall sollte die Gesamtleistung, also der Preis für Reifen und Montage, verglichen werden. Der TCS empfiehlt, das Produkt und die Dienstleistung aus einer Hand zu beziehen. Beim Erwerb von auffallend günstigen Reifen, die nur via Internet erhältlich sind, rät der TCS zur Vorsicht. 

 
TCS-Sommerreifenratgeber
Im neuen Ratgeber «Sommerreifen 2018», der seit Ende Februar in einer gedruckten und einer elektronischen Ausgabe zur Verfügung steht, werden die aktuellen Produktetests sowie praktische Hintergrundinformationen veröffentlicht. Der gedruckte Sommerreifenratgeber kann in allen Kontaktstellen des TCS bezogen oder via www.reifen.tcs.ch bestellt werden. Für Mitglieder ist der Ratgeber kostenlos, Nichtmitglieder bezahlen zehn Franken.

Weitere Infos finden sich hier.
Der Reifen-Rundumschlag
Alles rund ums Thema Sommerreifen findet sich in der nächsten, 128 Seiten starken AUTOINSIDE-Ausgabe, die am 1. März erscheint.
Feld für switchen des Galerietyps
Bildergalerie