Ein platzierter Smash des Sponsors

Wie Garagisten punkten

Ein platzierter Smash des Sponsors

10. Mai 2021 agvs-upsa.ch – Wann lohnt sich ein Sponsoring? Die Automobilbranche und die Welt des Sports harmonieren beispielsweise ausgezeichnet. Es geht um Leidenschaft, Emotionen und Dynamik. Diese Gemeinsamkeiten stellen eine ideale Basis für Sponsoringpartnerschaften, die es für Garagisten erfolgreich zu nutzen gilt.


Mit diesem Video wirbt Hutter Dynamics an den Heimspielen des HC Rychenberg Winterthur. Quelle: Hutter Dynamics

 
mig. Herr Gatto, wie wichtig ist die lokale Verwurzelung und Sichtbarkeit für einen Garagenbetrieb?
Giovanni Gatto, Lehrgangsleiter «Betriebswirt/-in im Automobilgewerbe»: Sehr wichtig, denn viele Importeure messen den Zusammenhang zwischen «Pump-in» und Pump-out». Unter «Pump-in» werden alle Fahrzeuge zusammengefasst, die von einer Garage der gleichen Marke im eigenen Verkaufsgebiet verkauft werden. Unter «Pump-out» hingegen werden alle Fahrzeuge erfasst, die die Garage ausserhalb ihres Gebiets verkauft. Aus dieser Statistik lässt sich ablesen, wie effektiv die Marketingaktivitäten sind. Die Ergebnisse können unangenehme Fragen aufwerfen: Warum verkauft die Garage mehr Autos ausserhalb ihrer Region? Warum gelingt es dem Mitbewerber eine stattliche Anzahl Fahrzeuge in meiner Region zu verkaufen? Ein Betrieb, der über einen hohen Bekanntheitsgrad, ein positives Image und eine gute Reputation verfügt, hat es einfacher, gute Zahlen auszuweisen. Ebenso fällt es einfacher, neue Kunden und Mitarbeitende zu gewinnen und bestehende zu halten. Aus diesen Gründen ist die lokale Verwurzelung und Sichtbarkeit eines Garagenbetrieb sehr wichtig.  

Wann lohnt sich beispielsweise ein Sportsponsoring? 
Das hängt vor allem mit den Zielen des Unternehmens und der anvisierten Zielgruppe zusammen. Die Sponsoringziele mitsamt der zu platzierenden Botschaft müssen klar formuliert werden und entsprechende finanzielle Ressourcen zur Verfügung stehen. Erfahrungen aus bisherigen Engagements müssen in die Beurteilung miteinfliessen, um künftige Massnahmen besser zu planen. Ein Sponsoring kann für Garagenbetriebe positive Synergien schaffen, wenn innerhalb einer bestimmten Zielgruppe oder Region die Bekanntheit erhöht und ein bestimmtes Image aufgebaut werden soll. Die Summe aller Aktivitäten führt zum Erfolg, nicht einzelne. Ein Augenmerk soll auch auf das Image des Sportlers oder des Sportvereins gerichtet werden, denn dieses wird aufgrund der Partnerschaft auf den Garagenbetrieb übertragen. Wichtig zu wissen ist zudem, ob der Sponsoringpartner bereits Leistungen oder Produkte des Garagisten nutzt und, ob der Garagist für seine Anlässe auf Spieler zurückgreifen kann.

Was raten Sie all denjenigen, die ihr Sponsoring aufgrund der coronabedingt finanziell heiklen Situation nicht mehr verlängern wollen?
Wenn es finanziell tragbar ist, empfehle ich, den Vertrag bis zum Ablauf aufrechtzuerhalten und dann ordentlich zu kündigen. Ich würde vor der ordentlichen Kündigung mit den Betroffenen sprechen, um kurzfristige Win-win-Lösungen zu suchen. Dieses Vorgehen erspart viel Ärger sowie Aufwand und die Reputation des Unternehmens bleibt intakt. Ausserdem empfehle ich dem Garagisten, sich über die Folgen eines Rücktritts im Klaren zu sein. Durch ein Sportsponsoring werden lokale Vereine unterstützt, bei denen viele Junioren einer sinnvollen Freizeitbeschäftigung nachgehen. Zieht man sich abrupt zurück, hat dies einen negativen Einfluss auf die Reputation.
Quelle Titelbild: Biogas Volley Näfels
 
Feld für switchen des Galerietyps
Bildergalerie

Kommentar hinzufügen

18 + 2 =
Lösen Sie diese einfache mathematische Aufgabe und geben das Ergebnis ein. z.B. Geben Sie für 1+3 eine 4 ein.

Kommentare